Branding

Digitalisierung des Filmerbes

Großes Kino für die Nachwelt

Ausgabejahr 2015
Datum 23.01.2015

Analoges Filmmaterial wird mit der Zeit oft blass oder brüchig. Im schlimmsten Fall sind die Aufnahmen dadurch komplett zerstört. Um die Klassiker des deutschen Films in das digitale Zeitalter hinüberzuretten, hat Staatsministerin Grütters auch in diesem Jahr eine Million Euro zur Verfügung gestellt.

Marlene Dietrich im Film "Der blaue Engel" aus dem Jahr 1930 "Der blaue Engel" mit Marlene Dietrich aus dem Jahr 1930 ist ein Klassiker des deutschen Filmerbes Foto: picture-alliance / KPA

Zur Pressemitteilung

Zusatzinformationen