Mit dunserem EBITDA Rechner können Sie die operative Ertragskraft Ihres Unternehmens bewerten. Geben Sie die erforderlichen Finanzdaten ein, und der Rechner berechnet den EBITDA-Wert (Earnings Before Interest, Taxes, Depreciation and Amortization).

Der EBITDA ist eine wichtige Kennzahl, um die Rentabilität vor Berücksichtigung von Zinsen, Steuern und Abschreibungen zu analysieren.

Der Gesamtbetrag der Einnahmen aus dem Verkauf von Waren oder Dienstleistungen in einem bestimmten Zeitraum.
Die Kosten der Materialien und Dienstleistungen, die direkt für die Herstellung der verkauften Produkte oder Dienstleistungen aufgewendet wurden.
Alle anderen Erträge, die nicht direkt aus dem Verkauf von Produkten oder Dienstleistungen stammen, wie z.B. Mieterträge, Lizenzgebühren oder Erträge aus Wertaufholungen.
Die Gesamtkosten für Löhne, Gehälter, Sozialversicherungsbeiträge und andere Leistungen an Mitarbeiter.
Der Werteverzehr von immateriellen Vermögenswerten (z.B. Patente, Software) und Sachanlagen (z.B. Maschinen, Gebäude) durch deren Nutzung.
Alle anderen betrieblichen Aufwendungen, die nicht in den oben genannten Kategorien enthalten sind, wie z.B. Mieten, Instandhaltungskosten oder Werbeaufwendungen.
EBITDA: 0,00 €
Das entspricht einer EBITDA-Marge von 0%

Anleitung zur Verwendung des EBITDA-Rechners:

Umsatzerlöse: Geben Sie hier den Gesamtbetrag der Einnahmen aus dem Verkauf von Waren oder Dienstleistungen in dem betrachteten Zeitraum ein.

  • Herstellungskosten der zu diesem Zweck erworbenen Vorräte: Tragen Sie die Kosten für Materialien und Dienstleistungen ein, die direkt für die Herstellung der verkauften Produkte oder Dienstleistungen aufgewendet wurden.
  • Sonstige betriebliche Erträge: Geben Sie hier alle anderen Erträge ein, die nicht direkt aus dem Verkauf von Produkten oder Dienstleistungen stammen, wie z.B. Mieterträge, Lizenzgebühren oder Erträge aus Wertaufholungen.
  • Personalaufwand: Tragen Sie die Gesamtkosten für Löhne, Gehälter, Sozialversicherungsbeiträge und andere Leistungen an Mitarbeiter ein.
  • Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte des Anlagevermögens und Sachanlagen: Geben Sie hier den Werteverzehr von immateriellen Vermögenswerten (z.B. Patente, Software) und Sachanlagen (z.B. Maschinen, Gebäude) durch deren Nutzung ein.
  • Sonstige betriebliche Aufwendungen: Tragen Sie alle anderen betrieblichen Aufwendungen ein, die nicht in den oben genannten Kategorien enthalten sind, wie z.B. Mieten, Instandhaltungskosten oder Werbeaufwendungen.
    Klicken Sie auf „EBITDA berechnen“, um den EBITDA-Wert basierend auf Ihren Eingaben zu berechnen.
  • Der EBITDA-Wert wird im Feld „EBITDA:“ angezeigt und gibt den Gewinn vor Abzug von Zinsen, Steuern, Abschreibungen auf Sachanlagen und Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte an. Überprüfen Sie die Ergebnisse sorgfältig und passen Sie bei Bedarf die Eingaben an.

Rechner: